Dauerwerbeblog* - Der Blog enthält Affiliatelinks und Bilder zu Produkten (mit und ohne Markennamen).

Über mich

Last Updated on

Zwischen dem ersten Kaffee am morgen und dem Zähne putzen zur Nacht ist man ständig von gekauften Produkten umgeben. Manches Produkt fällt positiv auf weil es besonders gut funktioniert. Es gibt aber auch Produkte die ihren Dienst versagen, unpraktisch sind und die Freude daran sich in Grenzen hält.

Über einige dieser Produkte schreibe ich. Sind sie alltagstauglich oder reichern sie nur den Sperrmüllhaufen an?

Ich wäge lange ab bevor ich Geld für etwas ausgebe. Denn ich hasse es für schlechte Produkte gutes Geld auszugeben. Dafür bin ich zu geizig. Dennoch bleibt auch mir der Griff ins Klo nicht erspart.

Nichts ärgert mich so sehr wie Geld für schlechte Produkte auszugeben

Gut? Schlecht? Erfahrung?

Bei meinen Erfahrungen geht es nicht darum ein Produkt gut oder schlecht aussehen zu lassen. Ich schreibe so wie es ist, wie es sich für mich darstellt.

Dabei ist mir umfassende Information wichtig und was meine Beweggründe waren dieses oder jenes Produkt zu kaufen. Auf was habe ich geachtet, was gebe ich dir auf deinem Entscheidungsweg mit? So dass dir eine Kaufentscheidung leichter fällt, du besser abwägen kannst. Natürlich kannst du auch sagen „der hat einen an der Latte, der erzählt Mist“.

Auch gehe ich auf das ein was ich beim Kauf übersehen habe, was ich das nächste mal besser machen würde.

Nicht alles kann man wissen

Ökonomie, Ökologie

„Oha, was will er denn jetzt?“

Aus ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten sollte man sich nicht mit schlechten Produkten umgeben die nur ungenügend ihre Aufgabe erfüllen. Das kostet Zeit, Geld und belastet nicht zuletzt die Umwelt.

Waren das noch Zeiten in denen klar war dass ein Produkt ein halbes Leben reicht, man musste es nur für seine Zweckmäßigkeit kaufen oder anpassen. Gegebenenfalls konnte man es selbst reparieren oder reparieren lassen. An Ersatzteilen hat es jedenfalls nicht gefehlt. Diese Zeiten des bewußten Kaufes als Investition ist in vielen Bereichen vorbei.

Heute spricht man vermehrt von der geplanten Obsoleszenz. Ein Produkt darf nicht mehr lange halten. Entweder muss es kaputt gehen oder es kommen neue Produkte mit neuen Standards auf den Markt die die alten Produkte alt aussehen lassen.

Die Hersteller treiben die Konsumenten vor sich her

Seien es Drucker die nur deshalb nicht mehr funktionieren weil ein Zähler sagt dass genug gedruckt wurde, Geräte deren Akku unnötigerweise nicht gewechselt werden können oder Rasierer die auf teure Wechselklingen bauen.

Bewertungen

Bewertungen im Internet sind wichtig um die Situation um ein Produkt herum einschätzen zu können. Früher hat man sich über dieses oder jenes am Stammtisch ausgetauscht. Dieser Stammtisch hat sich ins Internet verlagert und jenes buhlt um Vertrauen mittels Bewertung.

Nicht allen Bewertungen darf man vertrauen und man muss genau hinschauen. Manche Bewertungen sind gut  gemeint, doch wenn einen Tag nach Verkauf jemand sich positiv über ein Produkt auslässt so hat er das Produkt noch lange nicht in der Praxis ausprobiert. Einen guten Versand und netten Kontakt zu loben, das sowieso Standard sein sollte, sind keine Aussage über die Alltagstauglichkeit eines Produktes.

Reviews über Produkte gibt es viele, auch ehrliche

Die Beurteilungen über die Produkte die ich in der Hand hatte basieren auf eine meist längere Nutzung und der Erfahrung etwas einschätzen zu können. Das heißt nicht dass ich nun der Bewertungs-Guru bin, bin ich nicht.

Wenn der eine oder andere durch den Blog für sich eine bessere Kaufentscheidung treffen konnte, dann hat der Blog schon seinen Zweck erfüllt.

Preis-Leistungsverhältnis

Eine viel gequälte und oft falsch verstandene Wortkombination.

Die Qualität eines Produktes kann man nicht am Preis festmachen – nicht immer aber an manchen Produkten und Produktgruppen schon. Unter einem gewissen Preis kann man nicht dauerhaft gute Qualität produzieren. Das geht zur Produkteinführung oder bei Aktionen.

Allerdings muss man sich auch gewahr sein dass die Produkte in der Herstellung oft nicht viel kosten, die Hersteller aber gerne einen hohen Preis durchsetzen möchten. Das funktioniert besonders gut mit Marken.

Zum Beispiel Kleidung, derjenige der für ein T-Shirt 50€ statt 10€ ausgibt fühlt sich wertiger, hat aber mitunter das gleiche an wie der auf das Geld schaut, aber eben mit Label. Und das macht es dann aus. Jeder sagt: Ui, der kann sich was leisten. Naja, meines ist sowas nicht, aber die Welt ist so, geschickte Werbestrategen haben den Konsumenten sehr gut im Griff.

Kaufen ist Emotion, darauf setzen Hersteller

Da gibt es zum Beispiel Springbrunnenpumpen vom Discounter die sind baugleich mit den wesentlich teureren Springbrunnen aus dem Fachmarkt. Nur weil das Gerät ein anderes Label trägt ist es nicht schlechter.

Eine weitere wichtige Frage: „Was will man mit dem Produkt?“ Ein Handwerksbetrieb wird sich sicher andere Werkzeuge zulegen als ein Hobbyhandwerker der ab und an mal eine Wand tapeziert oder gelegentlich ein Loch bohrt. Ich bewege mich eher im Heimwerker- und Hobbybereich, allerdings mit dem Anspruch dass ich Dinge hasse die nicht das tun was sie sollen. Weiß aber sehr wohl um andere Qualitäten Bescheid.

Hier geht es eher um Alltagsprodukte und deren Alltagstauglichkeit aus allen Bereichen und Preisklassen die ich selbst habe und nutze.

Die Produkte über die ich hier schreibe habe ich zum Teil schon Jahre in Benutzung.

Was denn noch alles?

Alles! Vom Fliegengitter von Lidl und Aldi bis hin zur Thermostasse. Vom Chinagadget bis zum Farbstift zum malen und zeichnen. Alles was ich selbst nutze und in der Hand hatte. Ob gut oder schlecht, ihr erfahrt es.

Affiliatelinks, Werbung

Als Affiliatelink (Textlink und Banner) bezeichnet man einen Link der zu einem Anbieter (häufig Amazon) führt und man dafür eine Provision bekommt ohne dass derjenige der geklickt hat und etwas kauft Mehrkosten hat. Diese Affiliatelinks findet ihr fast überall und auf fast jeder Seite und unter Videos im Internet. Diese Links sind üblich und ihr habt bestimmt schon öfter draufgeklickt als ihr gewahr worden seid.

Auf diesem Blog werdet ihr diese Links ebenfalls finden. Mehrkosten entstehen euch durch diese Links nicht. Im Gegenteil, ich versuche stets das beste Produkt zu verlinken und das beste Preis-Leistungsverhältnis heraus zu finden. Diese Links dienen auch dazu um ein ganzes Bild zu geben, denn oft kann man dann nochmal Bewertungen nachlesen was andere sagen oder den aktuellen Preis einsehen.

Nicht jeder Link ist ein Affiliate / Werbelink. Viele Links führen zu ergänzenden Informationen.

Im Vordergrund steht nicht der Link sondern der Inhalt. Den Inhalt gibt es nicht wegen der Links sondern den Link gibt es weil der Inhalt es erfordert und ein Gesamtbild entsteht. Eines ist sicher, hier ist kein Link gekauft, kein Produkt schön geredet.

Was mache ich mit der verdienten Provision, falls denn überhaupt eine anfällt? Das gleiche wie bei einem imaginären Sechser im Lotto mit dem ich Luftschlösser baue, Gutes tue und mir ein großes Haus baue. Bis demnächst, mit Bildern aus meiner großen Villa.

Lilli das Doggenmädel und ich
Mein Doggenmädel und ich mit einer Latzhose von Lidl die scheinbar ewig hält.