Dauerwerbeblog* - Der Blog enthält Affiliatelinks und Bilder zu Produkten (mit und ohne Markennamen).

Silikonfugen weiß machen mit Pattex

Last Updated on

Manchmal kann es vorkommen dass man eine Silikonfuge weiß machen möchte ohne dass man die ganze Fuge auskratzt und komplett neu verfugt.

Eine schnelle Reparatur von unschönen Fugenstellen die im Laufe der Zeit entstehen können. Verfugen ist gar nicht so einfach wie es aussieht, vor allem wenn die Fugen auch noch schön aussehen sollen.

Ausprobiert habe ich das Reparaturset Neue Fuge“ von Pattex.

Ursachen für schwarze und unschöne Silikonfugen

Die häufigste Ursache für verfärbte Fugen ist Schimmel. Der kann sich schneller bilden als man denkt. Selbst wenn es sonst im ganzen Raum keinen Schimmel gibt, so kann sich ein einer Silikonfuge Schimmel bilden.

Bei mir ist es in der Duschkabine am Boden in einer Ecke. Dort standen ein paar Duschgels die ich nicht nutzte und so konnte sich dahinter dort wunderbar und ungestört ein Schimmel entwickeln.

Silikon schrumpft im Laufe der Zeit und hat er ein gewisses Alter so können auch Risse entstehen, zumindest eine rissige Oberfläche. In dieser rauhen Oberfläche sammelt sich Staub der dann die Feuchtigkeit hält.

Schon hat man eine ideale Umgebung für den Schimmel. Das passiert auch wenn die Fuge zu knapp gesetzt wurde und sich im Laufe der Zeit sich die Fuge öffnet, wenn auch für das Auge nicht direkt sichtbar.

Setzt sich Schimmel auf einer Silikonfuge fest so ist das nie eine oberflächliche Angelegenheit. Der Schimmelpilz dringt mit seinen Fruchtkörpern in den Silikon ein. Selbst wenn man die Fuge gründlichst reinigt so sieht man meist dunkle Stellen. Selbst wenn der Schimmelpilz selbst nicht mehr aktiv ist.

Ein paar Worte zu Silikonfugen

Silikonfugen werden immer dort eingesetzt wo zwei unterschiedliche Materialien aufeinander treffen und Feuchtigkeit im Spiel ist.

Zum Beispiel in der Küche wo die Arbeitsplatte auf Fliesen trifft. Diese Materialen „arbeiten“ unterschiedlich, sprich diese dehnen sich bei Temperatur unterschiedlich aus.

Ein anderer Einsatz ist dort wo mechanische Belastung dazu kommt. Zum Beispiel in der Duschwanne. Diese bewegt sich durch Belastung gegenüber den Fliesen an der Wand.

Silikonfugen sind flexibel, wasserabweisend und machen in einem bestimmten Rahmen Bewegungen mit ohne dass sich die Fuge öffnet. Silikonfugen verhindern Spannungsrisse.

Silikonfugen verhindern das eindringen von Wasser in die Fugen und die Bausubstanz. Feuchtigkeit in Hohlräumen führt zu Schimmel und schädigt das Mauerwerk. Zudem kann Schimmel erhebliche gesundheitliche Schäden hervorrufen.

Silikon bildet nach dem auftragen eine sogenannte Haut. Deshalb ist das ergänzen einer Silikonfuge nach einer gewissen Zeit, weil ein Stück fehlt, schwierig und fast nicht machbar. Es kommt, selbst bei gleichem Material, zu keiner Verbindung zwischen älterer und neuer Fuge. Eine Silikonfuge muss im ganzen gefertigt werden und kann nicht stückweise erfolgen.

Eine Reparatur ist fast immer damit verbunden die ganze Fuge zu entfernen und neu mit Silikon zu verfugen.

Silikonfuge reinigen

Silikonfugen sollten regelmäßig gereinigt werden. Oft geschieht das automatisch, wenn man zum Beispiel die Arbeitsfläche in der Küche säubert.

Oftmals aber gibt es Fugen die liegen ungünstig und werden nicht automatisch mit gereinigt oder getrocknet. Das sind insbesondere Fugen in der Duschwanne. Wer beugt sich denn schon gerne nach jedem duschen und reibt die Duschkabine trocken. Selbst dann wäre immer noch viel Feuchtigkeit in der Kabine.

Generell ist das auch nicht das große Problem. Problematisch wird es dann wenn man Dinge am Wannenrand stehen hat die dort länger verbleiben. Dahinter können sich optimale Lebensräume für Schimmelpilze entwickeln.

Entdeckt man Schimmel muss man mit härteren Mitteln ran. Normales Putzwasser oder mit Wasser reinigen genügt nicht mehr.

Gängiges Hausmittel ist Essig. Essig tötet den Schimmelpilz ab und reinigt. Ebenfalls tötet Chlorreiniger den Schimmelpilz ab und reinigt die Fuge.

Die härtere Gangart wäre Javelwasser das nicht ohne ist, besonders in der Anwendung. Generell ist empfohlen mit Handschuhen und Mundschutz, Atemschutz zu arbeiten.

Ein weiteres Hausmittel, das all die Gefahren nicht birgt ist Backpulver (Natron- unbedingt auf Natriumhydrogencarbonat basiertes Backpulver verwenden). Daraus eine Paste herstellen die dann in die Fuge eingerieben wird. Die Triebmittel lösen den Schmutz.

Allerdings ist das gemeine dass der Schimmelpilz meist den Fruchtkörper tief ins Silikon treibt. So ist der Schimmelpilz samt Gesundheitsgefahren zwar weg, aber es verbleiben oft dunkle bis schwarze Stellen.

Das Silikon ist mit dem Fruchtkörper des Schimmelpilzes durchdrungen. Der Schimmel selbst ist weg.

Aus alt macht neu mit Pattex „neue Fuge“

Ich habe so eine Problemstelle in der Duschwanne. Diese habe ich mit allem möglichen gereinigt, doch der Fruchtkörper des Schimmelpilzes ist ins Silikon eingedrungen und die schwarze Verfärbung bleibt. Da es sich um ca. 20cm handelt will ich probieren ob ich mit dem Reparatur Fugenset von Pattex die Fuge wieder ansehnlich und funktionell herstellen kann.

Und warum kaufe ich mir nicht eine Tube Silikon und eine Kartuschenpresse? Ich habe schon einiges im Leben verfugt und natürlich geht das auch mit herkömmlichen Silikon. Hätte ich mehr zu verfugen dann hätte ich mir eine ganze Kartusche gekauft und die Fugen neu gesetzt.

Allerdings ist es mit neuem Silikon nicht immer getan. Das neue Silikon haftet nicht auf dem alten Silikon, bzw. ist das nicht garantiert. So hätte ich erstmal die ganze Fuge entfernen müssen bevor ich das Silikon neu aufbringe.

Mit „Neue Fuge“ von Pattex erhoffe ich mir ein einfach zu verarbeitendes Silikon(gemisch) das auf der alten Fuge hält und ohne viel Wischerei das man sonst beim Verfugen hat.

Was steht auf der Verpackung?

  • Lanzeit-pilzhemmend ausgestattet
  • Perfekte Haftung auf alten Fugen
  • Hohe Deckkraft
  • Geruchsneutral

Vorbereitung

Die Fuge wird gründlich gereinigt. Das hatte ich schon mal vor ein paar Tagen mit Chlorreiniger gemacht. Kurz vor den Arbeiten mache ich das nochmal. Vom Schimmel ist nichts da, aber die Fuge bleibt schwarz.

Mit einem Klebeband, um spätere unnötige Reinigungen zu vermeiden, klebe ich die Fuge ab. Abgeklebt wird ca. ein ein Millimeter größer als die Fuge bisher war.

Ich habe die Fuge abgeklebt um mir hinterher die Wischerei zu ersparen.

Denn eines ist sicher, etwas Silikon geht immer daneben wenn man das nicht immer macht.

Verarbeitungshinweise auf der Verpackung

  • Alte Fuge gründlich reinigen
  • „Neue Fuge“ auf die alte Fuge auftragen.
  • Applikator im 90 Grad Winkel zur Fuge halten
  • Mit Druck die Masse verteilen, wenn nötig ein zweites mal darüber streichen
  • Applikator reinigen und schließen damit der Rest nicht austrocknet
  • 6 Stunden jeden Wasserkontakt vermeiden
  • Nicht vor Ablauf von 24 Stunden die Fuge mit Reinigungsmittel säubern

Wie hat es funktioniert?

Ich habe, wie oben beschrieben, die Fuge gereinigt und getrocknet.

Danach habe ich die Fuge abgeklebt. Denn schnell verschmiert sich Silikon. Abgeklebt habe ich ca. 1mm größer als die vorherige Fuge groß ist.

Der Applikator hat auf der einen Seite ein Loch aus dem die Masse kommt. Diese Seite muss in die Richtung zeigen in die ich den Applikator ziehe.

Die Öffnung muss in die Richtung zeigen in die der Applikator gezogen wird.

Die beiden Flügel sind sozusagen die Stütze und nur für rechtwinkelige Fugen geeignet. Zudem streifen sie überschüssiges Material ab.

Leider hatte meine Packung eine Luftblase so dass ich beim leichten drücken und gleichzeitigem verfugen auf einmal eine Lücke hatte in der weniger Material heraus kam. Das bedeutet, wenn man eine glatte Fuge haben will, muss man nochmal drüber.

Das Problem – es gibt dann Ansätze die unschön sind.

Lücke in der Silikonfuge

Allerdings arbeite ich sowieso mit dem feuchten Finger nach. Dabei ziehe ich die Fuge nochmal mit dem Zeigefinger nach und forme zugleich eher eine kleine Rundung ein. Damit drücke ich automatisch überschüssiges Silikon in diese „Luftblasenlücken“. Zugleich kann man dann auch einen glatten Übergang zum Rest der Fuge formen und das Silikon „ausstreichen“.

Anschließend das Klebeband entfernen, den Applikator reinigen und die Hände waschen. Geht wunderbar, nichts klebt. Da merkt man schon dass dieses Material auch etwas anderes als Silikon ist oder ein Silikongemisch.

Fazit

Mit Pattex Neue Fuge habe ich ca. 30cm hässliche Fuge in eine ansehnliche weiße Fuge verwandelt. Die Handhabung war kinderleicht, die Verarbeitung ist ohne Probleme.

Das ganze geht recht schnell und man muss keine alten Fugen auskratzen.

Wichtig ist das abkleben, das erspart einem einiges an Putzerei. Denn dass man eine Musterfuge hinbekommt ohne dass sich zu viel Material ablagert oder verschmiert ist unwahrscheinlich.

Jetzt habe ich noch einen Monat Zeit noch eine weitere Fuge zu reparieren. So lange soll die Masse brauchbar sein wenn die Tube geöffnet wurde.

Ärgerlich war dass der Behälter eine Luftblase hatte. Mitten in der Fuge entstanden Lücken und man muss nochmal ansetzen. Doch neu ansetzen bedeutet auch immer unsauberes aussehen der Fuge. Mit einem nassen Finger kann man sich behelfen. Man muss sowieso den Ansatz zur intakten Fuge modellieren und auslaufen lassen.

Wer kleine Stücke an Silikonfugen reparieren muss, der ist mit Pattex Neue Fuge gut bedient. Das geht im Grunde kinderleicht und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Bezugsquellen, Zubehör

Pattex Neue Fuge kann man oft auch im Baumarkt bekommen.

Angebot
Pattex Perfektes Bad Neue Fuge, Silikon Dichtmasse für neue Fugen in nur einem Schritt, Fugenweiß...
  • Neu auf alt - Die innovative Fugenmasse eignet sich zum Auffrischen und Reparieren alter Silikonfugen, ohne dass der vorhandene Dichtstoff entfernt werden muss.
  • Einfache Anwendung - In nur einem Schritt wird das neutralvernetzende Pattex Silikon einfach aufgetragen und gleichzeitig geglättet - ein zusätzliches Werkzeug ist nicht erforderlich.
  • Anti Schimmel - Der Fugenfüller überdeckt selbst farbiges Sanitär Silikon, haftet perfekt auf alten Fugen und schützt langanhaltend vor neuem Schimmel- und Pilzbefall.
  • Vielseitig einsetzbar - Das Sanitärsilikon eignet sich für die Anwendung auf horizontalen & vertikalen Fugen sowie z.B. als Silikon fürs Bad, die Toilette oder Nassräume.
  • Praktischer Lieferumfang - Pattex Perfektes Bad Neue Fuge, Fugenstift in weiß repariert und frischt Silikonfugen auf, geruchsneutral, 1 x 100ml Tube
Angebot
tesa Malerband UNIVERSAL - Vielseitiges Klebeband für Malerarbeiten ohne Lösungsmittel - Bis zu 4...
  • tesa Malerband UNIVERSAL: Das Abklebeband hält sicher, verrutscht nicht und sorgt so für Sauberkeit und Präzision bei Malerarbeiten - auch als Klebeband, etwa zum Bündeln von Gegenständen, einsetzbar
  • Zuverlässiger Schutz: Das Klebeband bietet auch in Ecken und an Kanten sicheren Schutz vor Farbtropfen und Spritzern - es verfügt dabei stets über gute Klebeeigenschaften auf fast allen Untergründen
  • Hinterlässt keinerlei Rückstände: Das Malerband ist bis zu 4 Tage nach Gebrauch einfach und rückstandslos wieder zu entfernen - dies erspart lästiges Ablösen von Kleberesten und schont das Interieur
  • Umweltschonend und nachhaltig: Lösungsmittelfrei und zu 55 % aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, enthält das Abdeckband keinerlei unnötige Zusatzstoffe
  • Lieferunfang: 1 tesa Malerband BASIC, breit, 50 m x 50 mm
Javel Bleichwasser 1 L
  • Das multifunktionelle Bleich- und Reinigungsmittel. Für Hygiene und Sauberkeit, gegen Schmutz und Bakterien.
  • 1 Liter

Schreibe einen Kommentar